Freie Therapieplätze in München

Psychotherapie in München

Benötigst Du dringend einen freien Therapieplatz und ein Erstgespräch?

 

Oder willst Du Dich erst einmal über einige der bekanntesten Themenfelder der Psychotherapie informieren?
Für beide Fälle gilt: Hier geht es für Dich weiter.

 

Meine Patient*innen berichten oft, dass ein klassischer Therapieplatz mit einer Wartezeit von aktuell mehreren Monate verbunden ist – in der Regel beträgt die Wartezeit auf freie Therapieplätze in München, wie in ganz Deutschland, statistisch  5 Monate.

Wenn Du nicht auf ein freien Therapieplatz warten möchtest, dann kannst Du bei mir innerhalb von 3 Wochen einen Termin für ein Erstgespräch bekommen und benötigst dafür keine Überweisung von deinem Hausarzt.

Für Betroffene einer akuten psychischen Erkrankung sind lange Wartezeiten kaum auszuhalten, denn psychische Probleme oder daraus resultierende Ängste und Verhaltensänderungen klingen nicht von allein ab, sondern verstärken sich bis hin zu einer möglichen Chronifizierung (Übergang zu einer permanenten Präsenz einer Erkrankung/Symptoms).

In der Regel kann man davon ausgehen, dass eine lange Wartezeit auf eine Behandlung mit einer Verringerung der Lebensqualität der Betroffenen einhergeht.

 

Freie Therapieplätze in München sind coronabedingt gefragter denn je

 

Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern (KVB) sind die Anfragen nach einer Psychotherapie in 2021 stark angestiegen.
Allein im Februar 2021 wurden in Bayern eine Akuttherapie viermal häufiger angefragt als im Vorjahreszeitraum. Für Betroffene einer akuten psychischen Erkrankung ist das kaum auszuhalten, denn psychische Probleme oder daraus resultierende Ängste und Verhaltensänderungen klingen nicht von allein ab, sondern verstärken sich bis hin zu einer möglichen Chronifizierung. Je länger also die Wartezeit auf eine Behandlung andauert, umso stärker leidet die Lebensqualität der Betroffenen.

 

Schnelle Hilfe finden – auch in München

 

Damit es so weit gar nicht erst kommt, empfiehlt es sich auftretende Symptome früh zu identifizieren, denn es könnten ja die Auswirkungen einer Angsterkrankung sein.

Dauert die Wartezeit auf ein benötigten Therapiebeginn einfach zu lange, dann kannst Du die Zeit mit einer Alternative zum klassischen Therapieansatz und Therapieplatz überbrücken. Zu Beginn findet bei mir, wie auch bei allen anderen Therapeut*innnen, dass Erstgespräch statt. Hier kannst Du dein Problem und deine Situation schildern und erwarten das eine Festellung über eine mögliche psychische Erkrankung getroffen wird. In der Regel kann ich  auch schon empfehlen welche Therapieform zum Einsatz kommen könnte. Die Psychotherapiereform verpflichtet Psychotherapeut*innen diese Sprechstunden anzubieten. So können Betroffene schneller professionelle Hilfe erhalten, die nicht unbedingt von der beratenden Psychotherapeut*in zu erbringen ist. Das gilt natürlich auch für mich und meine Klienten, die in so einem Fall auch eine fundierte Empfehlung in mein Netzwerk erwarten dürfen.

 

Wer ist der richtige Ansprechpartner für freie Therapieplätze in München?

 

Wer ist wann der richtige Ansprechpartner für freie Therapieplätze in München?

Bei seelischen Problemen wissen die meisten Menschen nicht sofort, an wen sie sich wenden müssen. Zudem ist die Hemmschwelle auch recht hoch, über die eigene psychische Erkrankungen zu sprechen oder diese anderen gegenüber einzugestehen.

Wenn Freunde und Angehörige nicht als Ansprechpartner dienen, findet man hier Hilfe:

  • Hausärztin oder den Hausarzt
  • psychosoziale Beratungsstellen
  • direkt bei einer psychotherapeutischen oder psychiatrischen Praxis

Auch wer nicht sicher ist, ob sein Problem behandlungsbedürftig sein könnte, darf hier eine erste Beratung erhalten.

Folgende Einrichtungen helfen bei der Suche nach einer Psychotherapeutin oder einem Psychiater:

  • psychosoziale Beratungsstellen
  • Landespsychotherapeutenkammern der Bundesländer, Bayern
  • Ärztekammern der Bundesländer
  • Sozialpsychiatrische Dienste, München
  • Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen)
  • Krankenkassen

Die Beratungsstelle Münchner Insel am Marienplatz verweist Menschen zudem auch auf psychiatrische und psychologische Hilfsangebote.

 

Kosten für eine Therapie

 

Private Kassen übernehmen die Kosten für eine von mir geleistete Therapie zumindest teilweise, ansonsten können besondere Ausgaben auch steuerlich gelten gemacht werden.

 

Dauer der Behandlung

 

Zu mir kommen Klienten im Abstand von 2 bis 4 Wochen. Jede Sitzung ist eine in sich abgeschlossene Einheit in der viel erreicht wird. Es mir ein persönliches Anliegen meinen Patient*innen ein Höchstmaß an Unabhängigkeit zu ermöglichen, anstatt Langzeittherapien mit maximaler Bindung zu forcieren.

Geringverdienern komme ich gerne entgegen.